Kartenvorverkauf des Narrhallavereins startet am 11.11.2022

Der Herbst zeigt sich in seinen schönsten Farben und läutet schon die letzten Wochen des Kalenderjahres ein. Für viele Karnevalisten wird am 11.11. dann symbolisch der Beginn der Karnevalssession oder Kampagne gefeiert. Auch der Ober-Ramstädter Narrhallaverein startet am 11.11.2022 seine Kampagne und beginnt traditionell an diesem Tag mit dem Kartenvorverkauf für die Fastnachtsitzungen, am 04.02. und 11.02.2023, in der Stadthalle. Musste in den vergangenen 2 Jahren auf Fastnachtsveranstaltungen verzichtet werden, ist der ONV hungrig den Menschen in Ober-Ramstadt wieder etwas Frohsinn und gute Laune zu schenken. Die beiden Sitzungstermine stehen und wir planen ohne Einschränkung die beiden Veranstaltungen und hoffen natürlich auf guten Zuspruch der Ober-Ramstädter, damit die beiden Sitzungen gut besucht sein werden, so Vereinspräsident Nando Freyberg. Corona, Ukrainekrieg oder die hohen Preissteigerungen machen es für den ONV nicht leicht eine Veranstaltung zu planen, welche abhängig den geforderten Rahmenbedingungen und dem Zuspruch der Sitzungsbesucher/innen ist. Zwei volle Häuser ist das Ziel und so hat sich der ONV entschlossen, trotz steigender Kosten,  die Eintrittspreise nicht zu erhöhen und möchte auf diesem Weg ein Zeichen setzten. Das Motto steht schon lange fest und lautet: „Hexen, Fabelwesen und Magie, das ONV Zauberschloss voller Phantasie“. Wir werden unseren Sitzungsbesuchern ein tolles Unterhaltungsprogramm bieten, welches keine Wünsche offen lässt, so Sitzungspräsident Bebbes. Nun ja, erstmals wird es keinen Auftritt der Batschkappen geben, die sich ja 2020 von der Bühne verabschiedet hatten. Hier werden aber nicht nur die zwaa Fulder die Lücke schließen. Nach langer Zeit sind wieder einmal die Basselschorra aus Büchenau mit ihrer Guggenmusik auf den Sitzungen dabei. Purzelkinder, die vor der Pandemie noch Windeln trugen, sind nun zwei Jahre später bereit ihren ersten Bühnenauftritt zu haben. Hier wird die Aufregung besonders groß sein. Besonders bei den Eltern oder Großeltern. Ein weiteres Highlight ist sicherlich der Gastredner und Freund des ONV „Seppel“ aus Roßdorf, für den es keine weiteren Ausführungen benötigt. Aber auch die vereinsinternen Bütteredner/innen werden gut vorbereitet sein um auf der ONV-Bühne zu gefallen. Kurzum, der Ober-Ramstädter Narrhallaverein freut sich auf die Kampagne. Eine nette und gute Idee wäre, wenn unter dem einen oder anderen Weihnachtsbaum eine Eintrittskarte für eine der Sitzungen liegen würde.

Ab dem 11.11. sind die Eintrittskarten unter der Kartenhotline 06154 6976601 oder per Mail: ticket@narrhallaverein-ober-ramstadt.de erhältlich. 

 

Bericht: M.Leder ONV

 

Kontakt

Ober-Ramstädter Narrhallaverein

Ammerbachstraße 57

64372 Ober-Ramstadt

Tel.: 06154 6682575

 

info@narrhallaverein-ober-ramstadt.de

Soziale Netzwerke